EC-Mitgliedschaft

Die Idee

    • Treue in der Jesus-Nachfolge
    • Verbindlichkeit der Gemeinschaft
    • Verbindung mit der Gemeinde
    • Jugendliche sollen zu Wort kommen

Mitgliedschaft – Warum eigentlich?

    • Selbstverpflichtung Bekenntnis als Verbindlichkeitserklärung – Grundsätze als geistliche Lebenshilfe. Verbindlichkeit ist Ausdruck der Tiefe einer Beziehung. »Ich will versuchen nach dem Bekenntnis zu leben!«
    • Heimat/Gemeinschaft »Ich gehöre zu meiner Jugendarbeit vor Ort! Hier erlebe ich geistliche Gemeinschaft«
    • Verantwortung »Ich übernehme für meine Jugendarbeit einen Teil der Verantwortung!«
    • Struktur Struktur macht Jugendarbeit personenunabhängig!

Mitgliedschaft – Wer eigentlich?

Jeder, der …

    • eine klare Entscheidung für Jesus Christus getroffen hat
    • nach dem EC-Bekenntnis leben möchte
    • sich zu den Grundsätzen des EC bekennt
    • sich bereit erklärt in seiner Jugendarbeit vor Ort verantwortlich mitzuarbeiten
    • mindestens 14 Jahre alt ist

Mitgliedschaft – Wie eigentlich?

    • Mitgliederversammlung »Was geht?« in unserer Jugendarbeit (geistliche Ausrichtung, Aktionen, Mitgliederaufnahme, etc. )
    • Weihestunde – Neue Hingabe und Orientierung an unserem Herrn – Jesus Christus – Ausräumen von „Spannungen“ zwischen Brüdern und Schwestern

 

Zusammenfassung

Mit verantworten
Nicht nur der Jugendkreisleiter ist für die Inhalte und Ziele der EC-Jugendarbeit verantwortlich.
Mit leiten
Jedes Mitglied kann Anregungen, Impulse, Kritik einbringen und bei Entscheidungen die Marschrichtung mit festlegen.
Mit tragen
Alle Mitglieder stehen für ihre EC-Jugendarbeit gerade. Sie sprechen nicht mehr von »der«, sondern von »ihrer« EC-Jugendarbeit.
Mit freuen
Das ist das große Vorrecht einer Mitgliedschaft, dass wir gemeinsam erleben können, wie Jesus Entscheidungen und Aktivitäten segnet. Wir freuen uns über sein Handeln!
Mit gestalten
Als Mitglied ist es möglich schon im Frühstadium einer Entscheidung Ideen und Gaben einzubringen. Dabei bin ich aber nicht auf mich alleine gestellt.
Mit bestimmen
Mein „Ja“ oder „Nein“ ist nicht nur unnötiges Anhängsel. Es hat wirkliches Gewicht!
Mit leiden
Bei Niederlagen, Versagen oder Rückschlägen bin immer auch betroffen. Kein Mitglied kann sich auf „leisen Sohlen“ verabschieden. Gemeinsam erleiden wir Fehler und baden sie gemeinsam aus.
» Junge Christen sollen zu verbindlicher und engagierte Mitarbeit in der Gemeinde angeleitet werden! « Francis Clark